Nach aktuellen Infos soll es demnächst nun tatsächlich eine Kulturförderrichtlinie des Kreises Dithmarschen geben. Wenn sie so wie vorgelegt vom Kreistag am 26. März beschlossen wird, können zukünftig auch kleinere Veranstaltungen/Projekte mit überörtlicher Bedeutung gefördert werden.

Über die Gewährung von Zuschüssen soll ein Kulturbeirat befinden. Damit die "wirklichen" und aktiven Künstler*innen darin gut vertreten sind, werden Vorschläge aus diesen Reihen gesucht.  Schickt bei Interesse bitte ein Mail an unsere Kreistagsfraktion:

info(at)gruene-fraktion-dithmarschen.de

Frauen haben sehr gute Chancen, da auf die geschlechterparitätische Besetzung des Beirats mit bis zu 11 Mitgliedern zu achten ist. Termin wäre spätestens der 19. Februar 2020, da vielleicht schon am 20. Februar 2020 im Ausschuss darüber befunden wird.

Infos zur Vorlage im Schul- und Kulturausschuss am 20. Februar 2020 findet ihr über den nachfolgenden Link:

http://dithmarschen.de/buergerinformationssystem/vo020.asp?VOLFDNR=1000825

Vielen Dank besonders an Kerstin Hansen, die sich bis zuletzt erfolgreich für eine "vernünftige" Lösung eingesetzt hat.

Ines Strehlau, bildungspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion und Marret Bohn, gesundheitspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion besuchten in Begleitung von Kerstin Hansen und Peter Mohrfeldt, Fraktionsvorsitzende und stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Grünen im Dithmarscher Kreistag, das BBZ in Heide. Anlass war die bevorstehende Umstrukturierung im Bereich der Ausbildung der Operationstechnischen Angestellten und die Veränderungen, die sich bei den Pflegehelfer*innen ergeben.

Sevket Özen, Emily Bömer, Rihan Temirgan,Ayline Flindt, Marret Bohn, Peter Mohrfeldt, Monika Raguse, Ines Strehlau, Ulrike Tilch, Kerstin Hansen

   Mehr »

05.12.2019 - Die Fraktion nimmt an Auftaktveranstaltung "Dithmarschen blickt nach vorne" teil

Dithmarschen belegte in der Studie „Die demografische Lage der Nation - Wie zukunftsfähig Deutschlands Regionen sind“ den letzten Platz aller Flächenkreise bei der Bewertung der Zukunftsfähigkeit.

Einer der Autoren der Studie, Herr Slupina vom Berlin Institut, hat die Methodik der Bewertung anhand der verwendeten Indikatoren und das Ergebnis für Dithmarschen präsentiert.

Zudem fand eine Podiumsdiskussion über die Arbeit mit und die Wirkung von Studien satt. 

Es diskutierten Herr Mewes (egeb), Herr Bultjer (IHK),  Frau Dahlbeck (Institut Arbeit und Technik (Forschungsschwerpunkt Raumka-pital) der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen) und Herr Landrat Mohrdieck.

 

 

 

21.10.2019 - Die Fraktion informiert sich über Fragen der Abfallwirtschaft in Dithmarschen

Thomas Sieger, Peter Mohrfeldt, Martin Hanske, Susanne Hilbrecht, Kerstin Hansen, Kerstin Hanert-Möller, Dirk Sopha

Die AWD (Abfallwirtschaft Dithmarschen) befasst sich mit dem, was unsere Gesellschaft nicht mehr braucht. Das, was wir nicht mehr nutzen und haben wollen, möchten wir möglichst leise entsorgen und nicht mehr sehen. In unserem Kreis organisiert dies die AWD.

Neben grundsätzlichen Fragen des Konsums wie

was braucht die Gesellschaft

was brauchen wir

wie gehen wir mit Ausgebrauchtem um

was kann weiter oder wiederverwendet werden

was kann recycelt werden

was belastet die Umwelt wie mit welchen Folgen

wie können wir klüger und achtsamer handeln?

wurde intensiv über die Themen gesprochen, die in der Fortschreibung des Abfallwirtschaftskonzeptes zur Entscheidung im Kreistag anstehen:

Einführung einer Wertstofftonne

Umstellung der Sperrmüllsammlung auf ein Abrufsystem

Herr Dirk Sopha und Herr Thomas Sieger von der Abfallwirtschaft Dithmarschen GmbH stellen noch einmal ausführlich die Präsentation und die daraus resultierenden Handlungsempfehlung der AWD dar.

Der Kreis Dithmarschen unterzeichnet die Lübecker Erklärung.   Mehr »

Kündigung des Gesellschaftsvertrages (Landestheater und Sinfonieorchester): nicht zurückgenommen - Kulturförderrichtlinie: nicht beschlossen... Was nun?    Mehr »

16.04.2019

Heider Appell „Kinderbetreuung der Zukunft“ unterzeichnet

Die Fraktionsvorsitzende Kerstin Hansen (rechts) unterzeichnet den Heider Appell. Links Gabriela Petersen-Schmidt (Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Heide)
Die Fraktionsvorsitzende Kerstin Hansen unterzeichnet den Heider Appell

Der Heider Appell zur Beseitigung des Fachkräftemangels in der staatlichen Kinderbetreuung ist das Kernstück zum quantitativen und qualitativen Ausbau der staatlichen Kinderbetreuung.

Der Wortlaut des Heider Appells mit den Unterzeichner*innen des Appells

Die Opens external link in current windowKita-Reform 2020 in Schleswig-Holstein wird neue Rahmenbedingungen hierfür schaffen.

Die Grüne Fraktion hat einen Änderungsantrag zu den KiTa-Investitionsmaßnahmen für die Sitzung des Jugendhilfeauschusses am 8. Mai 2019 und für die Kreistagssitzung am 13. Juni 2019 eingebracht.

 

Aktuell hat die UWD einen Antrag in den Kreistag eingebracht, vom Austritt aus dem Landestheater SH zurückzutreten. Wir freuen uns über die Einsicht und hoffen auf eine ausreichende Mehrheit in der Sitzung des Kreistages am 13. Juni 2019 besonders von den Kreistagabgeordneten der CDU und FDP aus Heide und Meldorf.

Schreiben an die Dithmarscher Landeszeitung

Hallo Herr Carl, hallo Herr Höfer,

zu Ihrem heutigen Bericht 'CDU und FDP machen Druck' möchte ich folgende Stellungnahme abgeben:

Die Fraktionen der CDU, UWD und FDP haben den Vertrag mit dem Landestheater im Sommer 2015 zum 31.07.2019 gekündigt. Gemeinsam mit der SPD haben wir GRÜNE im Verlauf der Jahre mehrfach die Rücknahme der Kündigung gefordert. Dieser Antrag wurde stets abgelehnt, parallel haben wir dann wiederholt die Vorlage eines Entwurfes zur Kulturförderung eingefordert, die auch wiederholt zugesagt wurde.   Mehr »

22.03.2019

Neues aus dem Kreistag

Am Donnerstag, den 21. März 2019 tagte der Kreistag.
In unserer Rubrik "Neues aus dem Kreistag" werden wir fortan berichten, welche Themen für uns von besonderem Interesse waren und welche Stellung wir als Fraktion vertreten

Nach oben

URL:http://gruene-fraktion-dithmarschen.de/willkommen/